Im Krankenhaus verhungern? Für uns unvorstellbar – in Ruanda alltäglich!
Wir unterstützen Patienten, die an Hunger zu sterben drohen.

Das Projekt

Constantin, Julia, Saskia und Verena arbeiteten 2014 im Rahmen ihres Medizinstudiums in der Chirurgie in Butare, Ruanda.

Dort ist Ihnen aufgefallen, dass zwar eine medizinische Versorgung der Patienten stattfindet, die Ernährung der Patienten jedoch den Angehörigen überlassen wird. Können diese die Lebensmittelversorgung nicht übernehmen, was aufgrund von Armut, HIV oder den Folgen des Genozids häufig ist, verhungern die Patienten im Krankenhaus.

So beschlossen sie gemeinsam mit der Unterstützung von Spendern und Freiwilligen etwas dagegen zu tun und gründeten den gemeinnützigen Verein „Eat to fight your disease e. V.“!

Angefangen hat das Projekt als reine Finanzierung der Krankenhausnahrung, mit der die Ausnahmesituation für die Patientinnen und Patienten im Krankenhaus überbrückt werden sollte. Aber schnell kam die Frage auf, was passiert wenn wir irgendwann kein Geld mehr schicken können. Wäre dann alles wieder wie zuvor?
Wir möchten nachhaltige Veränderung und möchten mit unserem Projekt den Anstoß zu einer Verpflegung der Patienten in Butare geben, die nicht ausschließlich von Spendengeldern abhängig ist!

Mittlerweile beschäftigen wir mehrere Köche, einen Agronomen, eine Ernährungsberaterin und eine Koordinatorin. Wir bestellen eigene Felder und bauen Gemüse selbst an.
Dadurch konnten wir die Kosten für die Ernährung bereits stark senken und gleichzeitig die Qualität erhöhen, da wir sehr auf ausgewogene und proteinreiche Kost achten.

Kooperation

Seit Sommer 2015 besteht eine Zusammenarbeit mit „Kuzamura ubuzima (Growing Health)“, eine NGO gegründet von amerikanischen Medizinerinnen. Durch diese Kooperation versorgen wir nicht nur mehr Patienten, sondern haben auch einen großen Schritt Richtung Nachhaltigkeit getan: so konnten ruandische Fachkräfte eingestellt werden, wir bewirtschaften eigene Felder und es findet Unterricht zu den Themen Ernährung und Agrikultur statt.

Mehr Infos auf der Seite unserer geschätzten Partner:

http://kuzamuraubuzima.rw/

Jetzt Spenden!

Unser Verein lebt von euren Spenden!
Als kleiner Verein haben wir direkten Kontakt zu unseren Mitarbeitern vor Ort und können effektiv wirken.

Wir danken dir für deine Unterstützung und freuen uns über Spenden auf folgendes Konto:

Eat to fight your disease e.V.
IBAN: DE05 4036 1906 4140 2209 00
BIC: GENODEM1IBB

Wichtig: Bitte gebt im Betreff eure Adresse ein, wenn ihr eine Spendenbescheinigung benötigt!

Achtung: Paypal zieht 2% der Spende als Gebühr ab. Wenn ihr sicher gehen wollt dass eure Spende komplett ankommt, empfehlen wir euch die Überweisung auf klassischem Weg.


» Werde Patientenpate!

Unterstützen?

Wir suchen ständig neuen Mitglieder für unseren Verein oder Studenten aller Fachrichtungen, die unser Projekt im Rahmen ihres Studiums unterstützen möchten. Du hast Fragen oder möchtest uns sonst irgendwie unterstützen? Schreib uns einfach, wir freuen uns immer über neue Kontakte.


» Kontakt aufnehmen